tokyo rock brand hyper core by hisacy

🤖🙀👊🏻🤘🏼 🦄🎧🏢⛩

11.09.2018

*Werbung* durch Markennennung



Vergangenes Wochenende trafen wir uns mit dem japanischen Fashion Designer Hisacy, der mit seinem Label HYPER CORE Tokyo wie kaum ein anderer Designer in Japan gekonnt den Rock Spirit mit Kunst und Mode kombiniert.

 

Anlass war die jährlich im Kongress Palais Kassel stattfindende Connichi mit den Schwerpunkten Anime, Manga und japanischer Populär- und Jugendkultur, zu der jedes Jahr Zehntausende Besucher aus der ganzen Welt anreisen und mit ihren ausgefallenen und aufwendigen Kostümen insbesondere den denkmalgeschützten Stadthallengarten noch bunter machen, als er es ohnehin um diese Jahreszeit noch ist.

 

Nachdem wir uns unseren Weg zwischen L, Naruto, dem Joker, Lara Croft und der Grinsekatze aus Alice im Wunderland direkt hindurch zum Kongress Palais an den mit Hisacy verabredeten Ort, seinem HYPER CORE -Shop bahnten, trafen wir Hisacy gegen 15 Uhr japantypisch bestens gelaunt und seine selbst designten Shirts und Hoodies wie geschnitten Brot an die vielen Menschen verkaufend, an. Handshake, yaho.. und los gings. Hisacy zeigte uns seinen Shop und redete sofort frei los. Hin und wieder stolperten wir mal über unsere Kommunikationsbausteine irgendwo zwischen Englisch und Japanisch. Lost in Translation, um hier gleich mal passend einen meiner Lieblingsfilme anzubringen.

 

Wir sprachen über Hisacys Weg vom Künstler und Illustrator um die Jahrtausendwende auf den Straßen Harajukus bis hin nach Tokyo, seine ersten Graffitis, Harajuku und Tokyo Fashion, Neon-Farben, japanische Zombiefilme, Hisacys erste Designs für die Band X Japan, die Gründung von HYPER CORE im Jahre 2010 , dessen Konzept sich straight bis heute aus Punk Rock, Streetart – und Style, aber auch aus Filmen und Serien und zeitgenössischer Kunst zusammen setzt. Hauptfokus liegt hierbei klar auf T-Shirts mit selbst entworfenen Illustrationen und Zeichnungen Hisacys, die er mittlerweile nicht mehr an Häuserwände und auf Papier malt, sondern digital am Computer erstellt.

 

Man merkte Hisacy während des Gesprächs durchweg an, dass er sich nicht ausschließlich als Designer, sondern vielmehr als Künstler wahrnimmt, der Einzigartigkeit und Originalität in jedes seiner Kleidungsstücke integriert und Individualität hierbei für essentiell erachtet. Und weil Hisacy eben nicht nur Fashion Designer, sondern Künstler ist, bekam auf der Connichi jeder, der etwas in seinem Shop kaufte, ein persönliches Portrait von sich mit Hisacys Autogramm dazu, die er immer sofort anfertigte und den hoch erfreuten Leuten dann mitgab. Coole Aktion – und wenn wir im nächsten oder übernächsten Jahr endlich unseren längst überfälligen Tokyo Trip in die Tat umsetzen, hab ich schon eine kostengünstige Übernachtungsidee im Hinterkopf... Wir helfen auch ein, zwei Wochen im HYPER CORE-Store mit...

 

 

   OUR STYLE . OUR ATTITUDE .

von Matthis/Category: FASHION